Anträge zur Änderung der Satzung

des TSC Schwarz-Gold Aschaffenburg e.V.

 

 

 

 

 

Antrag 1 (§3, Gliederung) Antragsteller Thomas Fischer, Präsident

 

Bisherige Fassung:   Der Verein ist nach den sportlichen Tätigkeiten gegliedert in folgende                Abteilungen:

                                      1. Standard- und Lateintanzabteilung sowie Gesellschaftstanz

                                      2. Jazz und Modern Dance und Kindertanzabteilung

                                      3. Rock'n'Roll und Boogie-Woogie -Abteilung

                                      4. Abteilung für besondere Tanzformen und Gymnastik

                                      Die einzelnen Abteilungen können in sich nach Leistungsgruppen                       und/oder Altersgruppen, andererseits nach jeweils auf eine Tanzform                      bezogene Gruppen unterteilt sein.

 

Neue Fassung:         Der Verein ist nach den sportlichen Tätigkeiten gegliedert in folgende                Abteilungen:

                                      1. Standard- und Lateintanzabteilung

                                      2. Jazz und Modern Dance und Kindertanzabteilung

                                      3. Abteilung für Breitensport- und Gesellschaftstanz

                                      4. Abteilung für besondere Tanzformen und Gymnastik

                                      5. Abteilung für gesundheitsorientierte Sportangebote

                                      Die einzelnen Abteilungen können in sich nach Leistungsgruppen                       und/oder Altersgruppen, andererseits nach jeweils auf eine Tanzform                      bezogene Gruppen unterteilt sein.

 

Begründung:              Eine Rock'n'Roll und Boogie-Woogie -Abteilung gibt es nicht mehr.

                                      Breitensport und Gesellschaftstanz hat eine größere Bedeutung im

                                      TSC gewonnen.

 

 

 

Antrag 2 (§7, Punkt 2): Antragsteller Thomas Fischer, Präsident

 

Bisherige Fassung:   Die Mitgliederversammlung wird vom Präsidenten geleitet, bei seiner                Verhinderung vom Vizepräsidenten. Alternativ kann vom Präsidenten

                                      ein Versammlungsleiter bestimmt werden.

 

Neue Fassung:         Die Mitgliederversammlung wird vom Präsidenten geleitet, bei seiner                Verhinderung vom Vizepräsidenten.

 

Begründung:              Unnötig, wird nicht praktiziert

 

 

 

 

 

 

 

Anträge zur Änderung der Beitragsordnung

des TSC Schwarz-Gold Aschaffenburg e.V.

 

 

 

 

Antrag 1 (Punkt 2): Antragsteller Präsidium

 

Bisherige Fassung:  Breakdance, DiscoChart Club, Gesellschaftstanz, Gymnastik,

                                  Hip Hop, Jazztanz, Line Dance, Pilates, Salsa Club, Zumba

                                  26,00 € (35,00 €)

 

Neue Fassung:         Breakdance, DiscoChart Club, Gesellschaftstanz, Gymnastik,

                                  Hip Hop, Jazztanz, Line Dance, Pilates, Salsa Club, Zumba

                                  27,00 € (35,00 €)

 

Begründung:              Die Mitgliedsbeiträge decken nicht die Kosten des Vereins.

                                  Angleichung der Beiträge wegen Gleichbehandlungsgrundsatz.

 

Zeitpunkt:                    Änderung wird wirksam ab 01.05.2016.

 

                                     

Antrag 2 (Punkt 2):  Antragsteller Präsidium

 

Bisherige Fassung:   Kinder, Jugendliche bis 18 Jahren, Studenten und Auszubildende

                                      bis 25 Jahren (gegen Nachweis) für alle Tanzrichtungen

                                      22,00 € (26,00 €)

 

Neue Fassung:         Kinder, Jugendliche bis 18 Jahren, Studenten und Auszubildende

                                      bis 25 Jahren (gegen Nachweis) für alle Tanzrichtungen

                                      23,00 € (27,00 €)

 

Begründung:              Die Mitgliedsbeiträge decken nicht die Kosten des Vereins.

 

Zeitpunkt:                    Änderung wird wirksam ab 01.05.2016.

 

 

Antrag 3 (Punkt 2, Optionen): Antragsteller Doris Willenbruch

 

Bisherige Fassung:   Wer im Turniertanz nur frei trainieren möchte, also an keinem

                                      Unterricht teilnimmt, zahlt nur den halben Turniertanzbeitrag.

 

Neue Fassung:         Soll komplett gestrichen werden.

 

Begründung:              Im Rahmen der allgemeinen Gleichstellung sollte es diesen

                                      Beitragssatz nicht mehr geben.

 

                                      Alle Mitglieder des Vereins sind einem Tanzclub zugeordnet

                                      und erhalten dort wöchentlichen Unterricht durch einen Trainer.

 

                                      Freies Training ist hier nicht inkludiert.

 

                                      Wir können nicht für den halben Mitgliedsbeitrag unbegrenzt

                                      unsere Räume zur Verfügung stellen.

 

Antrag 4 (Punkt 3): Antragsteller Präsidium

 

Bisherige Fassung:   Sofern das Mitglied sich für die ebenfalls angebotene Kündigungsfrist

                                      von 4 Wochen zum Monatsende entscheidet, sind im Rahmen dieser

                                      Mitgliedschaft jeweils die in Klammern angegebenen Mitglieds-

                                      beiträge zu entrichten.

 

Neue Fassung:         Sofern das Mitglied sich für die ebenfalls angebotene Kündigungsfrist

                                      von 3 Monaten zum Monatsende entscheidet, sind im Rahmen 

                                      dieser Mitgliedschaft jeweils die in Klammern angegebenen

                                      Mitgliedsbeiträge zu entrichten.

 

Begründung:              Es wurden im Jahr 2015: 165 Kündigungen und 224

                                      Neuaufnahmen bearbeitet. Sie stellt eine enorme arbeitstechnische

                                      und finanzielle Belastung für den Verein dar.

 

 

Antrag 5 (Neu, Punkt 10.2): Antragsteller Präsidium

 

Einführung einer Flatrate für Kinder und Jugendliche

Mitgliedsbeitrag: 40,00 € pro Monat

Die „alte“ Gruppenzughörigkeit des Mitgliedes wird hierdurch nicht aufgehoben. Nach dem Beenden der „Flatrate“ fällt das Mitglied wieder in die alte Gruppenzughörigkeit zurück. Die Kündigungsfrist für die Flatrate beträgt 4 Wochen zum Monatsende. Der Anspruch auf uneingeschränktes Training in allen Gruppen setzt voraus:

- dass das tänzerische Niveau der Gruppe entspricht.

- dass die maximale Gruppenstärke nicht überschritten werden darf, um ein effektives 

  Training zu gewährleisten.

- Voraussetzung für den Abschluss einer „Flatrate“ ist eine Kündigungsfrist von 6 Monaten

  zum Quartalsende.

 

Begründung:              Kindern und Jugendlichen soll ermöglicht werden mit

                                      einem vergünstigten Beitrag in mehreren Gruppen

                                      zu tanzen.