Erneut Treppchenplatz für Fischer/Willenbruch

Bei der deutschlandweiten Turnierserie “Leistungsstarke 66” ertanzte sich das Paar Doris Willenbruch und Thomas Fischer vom TSC Schwarz-Gold Aschaffenburg e.V. in Enzklösterle im Schwarzwald einen hervorragenden 3. Platz.
Insgesamt starteten 36 Paare aus ganz Deutschland, Fischer/Willenbruch mussten sich nur den Deutschen Meistern der beiden letzten Jahre geschlagen geben.
Es gewannen Thomas u. Anette Kreuels aus Mönchengladbach vor Monika u. Heinrich Schmitz aus Erftstadt.
Das letzte Turnier findet am 07. September 2019 im Rahmen einer Nachmittagstanzparty im TSC Schwarz-Gold Aschaffenburg e.V. statt und Fischer/Willenbruch werden versuchen, vor heimischem Publikum den Erfolg zu wiederholen.

Bundes-Wertungsrichter-Schulung in Aschaffenburg

Etwa 20 Teilnehmer mehr als im Vorjahr besuchten den diesjährigen Bundes-Wertungsrichter-Lizenzerhalt in Aschaffenburg. An der in diesem Jahr wieder auf zwei Tage komprimierten Schulung wurden jeweils acht Unterrichtseinheiten in beiden Sektionen sowie zwei überfachliche Einheiten angeboten. Dazu standen den Referenten (Alice Marlene Schlögl, Jens Grundei, Ralf Müller, Ingo Körber, Rüdiger Knaack, Max Busch und natürlich die Bundestrainer Horst Beer und Martina Weßel-Therhorn) jeweils drei Paare aus der deutschen Spitze als Demonstrationspaare zur Verfügung. Dabei orientierten sich die Inhalte am Jahresthema “1+1=1”, das von den Referenten unterschiedlich interpretiert wurde, wodurch die Lectures sehr abwechslungsreich und kurzweilig waren. Am Ende des Lehrgangs präsentierten sich die Demopaare noch mal in jeweils zwei Einzeltänzen und einer abschließenden gemeinschaftlichen SlowFox/Jive-Kür, bei der die Paare sogar zwischendrin die Disziplin tauschten, was mit großem Applaus belohnt wurde.

Tanzwoche beim TSC Schwarz-Gold Aschaffenburg

Ende Juli/Anfang August hat der Tanzsportclub Schwarz-Gold wieder seine, bei den Kindern beliebte, Sommertanzwoche veranstaltet. Damit beugt der TSC in den großen Ferien der Langweile vor und hilft, junge Familien zu entlasten. Zugleich fördert er junge Tanztalente und sichert so auch seine eigene Zukunft.

Dieses Jahr belegten 50 Mädchen und 5 Jungs im Alter zwischen sieben und dreizehn Jahren von Montag, 29. Juli bis Freitag, 2. August Workshops für elf unterschiedliche Tanzarten. Die Kinder kamen teils aus Familien von Vereinsmitgliedern, teils von außerhalb des Vereins.

Der TSC hat an allen Tagen der Tanzwoche das Mittagsmahl frisch zubereitet. Gegessen wurde gemeinsam in der Cafeteria des TSC-Clubheims in der Lange Straße. Danach gab es eine Stunde Pause, die die Kinder selbst gestalteten. Auf mehreren Säle verteilt wurde gemalt und gebastelt, Federball gespielt, gekegelt, seilgehüpft, auf dem Pedalo balanciert oder der Diabolo jongliert. Als weitere Möglichkeit lief in einem der Räume Musik zum Tanzen. Später am Nachmittag gab es Kuchen, Eis oder Obst.

Zwischendurch wurde immer wieder mal mit Verena Kempf, der Organisatorin der Sommertanzwoche, oder den vielen qualifizierten Trainern des Vereins für eine gemeinsame Aufführung geprobt. Damit bedankten sich die Kinder am Ende, der leider wieder viel zu kurzen Sommertanzwoche, bei ihren Eltern und zeigten das neu Erlernte in einer großen Abschluss-Show. Und so hatten wieder alle ihren Spaß.

Für den TSC Schwarz-Gold Aschaffenburg: Hans Sommer

Bozaci/Lässler Erste in Wiesbaden

Berk Bozaci und Charis Lässler , Turnierpaar des TC Schwarz-Gold Aschaffenburg, starteten beim Sommerturnier des TC Blau-Orange Wiesbaden. Sie machten sich kurzerhand das Motto der Gastgeber zu eigen, rückten “immer einen Schritt voraus” und belegten unter sieben angetretenen Paaren in der Hauptgruppe A Latein den ersten Platz.
Hans Sommer