TSC-Clubheim als Häckerwirtschaft

Der Tanzsportclub Schwarz Gold Aschaffenburg hat den Saisonabschluss 2018/19 dieses Jahr unter dem Motto „Häckerwirtschaft“ gefeiert. Dazu passend hatte das Küchenteam die Tische rustikal mit Bocksbeutel-Kerzen dekoriert. Kaltes Buffet, kleinere und größere Snacks boten mehr als manche wirkliche Häcke und natürlich gab es in den Sälen des Vereinsheims viel mehr Platz als dort – zum ausgiebigen Tanzen natürlich.

In legerer Freizeitgarderobe kamen vor allem Mitglieder aus den Tanzkursen vom Grund- bis zum Aufbaukurs IV wie auch die Kollegen, die sich sonst nur unter der Woche oder sonntags in den „geschmeidigen“ Tanzclubs sehen. Und so begrüßten sich die Olivine von Mittwochs und die Diamanten vom Sonntag. Saphire plauderten mit der grünen Jade. Aquamarine tanzten mit Achaten.

DJ Johannes servierte bewährt Tanzbares aus seinem dicken CD-Koffer, darunter auch den viele Minuten lang gewaltig rauschenden Wiener Walzer aus Smetanas Moldau. Bei aller Gemütlichkeit – man versteht sich eben doch und gerade als Sportverein und schließlich war ja die neue Klimaanlage auszutesten.

Gegen Ende der Feier gab´s Salsa für alle. Isabella Rollmann hatte einen Linientanz im Salsa-Rhythmus in petto, dessen einprägsame Schrittfolge ohne weiteres nachgetanzt werden konnte. Bei zunehmend schnelleren Wiederholungen gab´s freilich manches zum Lachen.

Der Tanzsportclub Schwarz-Gold Aschaffenburg bedankt sich besonders bei denen, die zum Gelingen der Feier beigetragen haben und wünscht allen schöne Ferien. Die Saison 2019/20 beginnt schon am 7. September um 16:00 Uhr mit einer Nachmittagsparty und dem Turnier „Leistungsstarke 66er“.

Für den TSC Schwarz-Gold Aschaffenburg: Hans Sommer


    

Groß­er Maiball am 04. Mai 2019

Der Tanzsportclub Schwarz-Gold Aschaffenburg wird den fünften Monat des Jahres wieder festlich begrüßen. Für Samstag, den 04.05.2019 lädt der TSC zu einem öffentlichen Ballabend in sein stilvoll dekoriertes Tanzsportzentrum in der Langen Straß­e ein.

Eingeladen sind besonders auch Tanz-Anfänger, die sich schon aufs Parkett trauen. Auch für einzelne Gäste haben wir einen Tisch vorgesehen.

Keyboarder Wolfgang Schöttner und Gitarrist Frank Keller, weithin bekannte und hochgeschätzte Musiker der “Barney Jackson Showband”, bieten ab 19:00 Uhr mit ihrem vielseitigen Repertoire ein gut tanzbares Programm. Sie bieten Tanzmusik aller Epochen und Stile, vom Walzer über Fox und Tango zu Rumba und Chachacha.

In den Tanzpausen gibt es für das Publikum erstklassige Showeinlagen. Mit blitzschnellen Auftritten setzen Schwarz-Gold-Trainer Finn und seine jungen Hip-Hop-Tänzerinnen einen ersten Höhepunkt. An Später am Abend werden die sechsfachen Profiweltmeister Volker Schmidt und Ellen Jonas die Standardtänze in ihrem jeweiligen Charakter formvollendet vorführen.

Anlässlich des Mai-Balls werden die im Herbst erlangten Tanzsportabzeichen verliehen und die Urkunden des Deutschen Tanzsportverbandes überreicht.

Der Eintrittspreis für diesen vergnüglichen Abend beträgt 15 Euro. Kartenbestellungen werden entgegengenommen unter info@schwarz-gold.de oder Tel. 06021/27727 und von Thomas Fischer, Briefmarken und Münzen, Treibgasse 9 Tel. 06021/26477

Ein reichhaltiges Angebot an kalten und warmen Speisen bietet mancherlei Gaumenfreuden: Hausgemachter Gulaschtopf mit Baguette; Thailändisches Putencurry mit Gemüse und Basmati-Duftreis; Lachs-Spinat- Lasagne mit Salatgarnitur; Antipasti-Teller: gegrillte Zucchini, Tomaten mit Mozzarella, luftgetrocknete Salami und Schinken, Oliven, dazu Baguette; Käse-Teller Camembert, Frischkäse-Radischencreme, Kochkäse, Gouda mit Bauernbrot und Butter; Frankentraum Joghurt-Quarkcreme mit Waldbeeren

Karten können telefonisch unter 06021-27727 oder 26477 erworben werden oder direkt online:

Jetzt Tickets direkt kaufen

Total ausverkauft! Kinderkleider- und Spielzeugbasar am Samstag, den 23.02.2019

Leider schon ausgebucht! Gerne begrüßen wir Sie als Käufer auf unserem Basar!

Aufbau: 12:00 Uhr- Verkauf 14:00 – 17:00 Uhr

Einlass für Schwangere: 13:30 Uhr

8,- €/Tisch für Mitglieder
10,- €/Tisch für Nichtmitglieder

Platz für Kleiderständer incl. (muss mitgebracht werden!)

Programm: Kinderbetreuung mit Basteln und Kinderschminken
Für Essen und Trinken ist ebenfalls gesorgt!

 

Faschingsparty für Kinder am 16.02.2019

Am Samstag, den 16.02.2019 findet in den Räumen des Tanzsportzentrums von 14:11 bis 17:11 Uhr eine fröhliche, kunterbunte Faschingsparty mit viel Musik und Bewegung statt.

Eintritt: Kinder 1,49 € Erwachsene 0,99 € EUR

So war die Aschaffenburger Tanz-Gala

Stargast Emil Kusmirek (“Das Supertalent”) setzte den starken Show-Höhepunkt der Aschaffenburger Tanzgala am Samstag in der Aschaffenburger Stadthalle. In diesem Jahr stand der Abend ganz im Zeichen von Walzer, Tango, … und natürlich den eleganten Damen.

Der Reiz der Gala
ist das nahezu einzigartige Erlebnis: Im Wechsel gibt es ein internationales Tanzturnier und Runden auf dem Parkett fürs Publikum – ist in dieser Kombination nur ganz selten zu finden, selbst in der weiteren Region. Veranstalter ist der Aschaffenburger Tanzsportverein Schwarz-Gold.

Der Charme des Abends
liegt in seiner stilvollen Eleganz: Wer zur Tanzgala kommt, der liebt gepflegte Winterabend-Stunden in festlicher Robe, mit eleganter Frisur, funkelndem Schmuck, einem Glas Sekt – die Herren tragen Fliege. 

Im Saal
hatten am Samstag an weiß eingedeckten Tischen 350 Gäste überwiegend aus dem Raum Aschaffenburg und Miltenberg Platz genommen. Zu Beginn des Abends säumten die Seiten des großen Saals viele Eltern, die stolz den Auftritt ihrer Kinder verfolgten.

Die ersten 20 Minuten
gehörten 180 Schwarz-Gold-Mädchen und -Jungs. Musicals standen im Mittelpunkt der Choreografien. Die heimlichen Stars: die Breakdancer der Choreo “Sound of the Police” mit Panzerknacker-Maske und Diebesgut im Sack.

Die perfekte Show
bot Emil Kusmirek. Der 28-jährige Tanzkünstler, der in der TV-Show “Das Supertalent” auf sich aufmerksam gemacht hatte und zuletzt Die Lochis trainiert hat, beeindruckte mit wenigen, dafür umso intensiveren Solo-Minuten auf dem Parkett der Stadthalle. Er ist definitiv ein Ausnahmetänzer.

Die VIPs des Abends waren
Aschaffenburgs Oberbürgermeister Klaus Herzog, Sandra Peetz-Rauch vom Vorstand der Aschaffenburger Sparkasse, Jörg Hillenbrand, Präsident des Hessischen Tanzsportverbands aus Wiesbaden – dessen bildhübsche Tochter beim Turnier antrat.

So funktioniert das internationale Turnier:
Elf Paare traten in der Vorrunde an, fünf aus Deutschland und weitere Paar aus Russland, Rumänien, Italien, Estland, aus der Ukraine und aus Irland. Nach dem Ergebnis der Wertungsrichter erreichten sechs Paare das Finale. Am Ende gab es für beste Paar den mit 1000 Euro dotierten Großen Preis der Stadt Aschaffenburg und der Sparkasse. Das Niveau: Unter anderem war ein Paar aus Estland dabei, das aktuell auf Weltranglistenplatz 15 steht.

Getanzt wurde
Langsamer Walzer, Tango, Wiener Walzer, Slow Foxtrott, Quickstepp – denn in diesem Jahr waren beim Turnier wieder die Standardtänze gefordert. Im vergangenen Jahr waren es die Lateintänze gewesen.
Und das Publikum? Das tanzte in seinen Runden auch mal Salsa und Chachacha; zur Musik des Orchesters Michael Holz: “Für mich soll’s rote Rosen regen”, “Let’s get loud”, “NewYork”,…

Die aufregendsten Kleider des Abends
trugen freilich die Damen der Turnier-Paare. Das schillernde Kostüm gehört zum Paartanz-Sport genauso wie die exakt ausgetanzte Choreografie.

Als Snack im Foyer gab es
Chili con Carne, Currywurst, Brezel, Wrap mit Hähnchen oder vegetarisch, Käsewürfel, Baguetteschnitten mit Lachs, Brie, Raostbeef

Und unterm Weihnachtsbaum im Foyer
machten vor Beginn der Abends die vier Newcomer-Damen des Großostheimer Saxophon-Quartetts Sax for you das Warm-Up. Bravo!

Manuela Klebing (Main-Echo-Redakteurin)

 

Ergebnisse des Turniers:

Sie waren mit der Nummer 1 ins Internationale Turnier bei der Tanz-Gala des Tanzsportclubs Schwarz-Gold-Aschaffenburg gestartet: Ekaterina Skelkova und Anton Besedin. Am Ende holte das russische Paar auch die Nummer 1 in der Jury-Wertung. Auf Platz zwei folgte das italienische Paar mit der Startnummer 3: Alessio Disca und Luisa Celeste Cardillo. In der Publikumswertung war es genau anders herum: Da lagen Disca/Cardillo vor Besedin/Skelkowa. Der dritten Platz belegten Ergo Lukk und Baile Paris aus Estland. Insgesamt hatten sich elf Paare beteiligt. Das deutsche Turnierpaar Alexandru Ionel und Isabel Tinnis kam auf Platz 9. (pf)

 Links zu Fotogalerien:

https://www.main-echo.de/mediathek/bilder/cme504234,4767188

https://www.meine-news.de/c-vereine/27-internationale-tanzgala-in-der-stadthalle-aschaffenburg-08122018_a47747#gallery=null

Teilnehmerrekord bei Schwarz-Gold Aschaffenburg

 

 

 

70 Tanzbegeisterte legten am Samstag, 24.11.2018 das Deutsche Tansportabzeichen in den wunderschönen Räumen von Schwarz-Gold ab. Die Prüfer Anette Wendt und Wolfgang Redlich waren begeistert von der tänzerischen Ausführung und der Freude am Tanzen, die die Tanzschüler von Schwarz-Gold präsentierten. Ingesamt ertanzten sich die Prüflinge 2x Brillant, 12x Gold, 9x Silber, 47x Bronze.