Endlich wieder tanzen!

Jutta und Ulrich Bruder

Schwarz-Gold Paare erfolgreich bei “Ostsee tanzt”

Das deutschlandweit erste Tanzturnier seit dem Coronaverbot durch die
Politik fand am Wochenende in Holm an der Ostsee statt.
Zwei Paare des TSC Schwarz-Gold vertraten bei einem der größten
Tanzturniere Deutschlands die Aschaffenburger Farben.

Doris Willenbruch und Thomas Fischer ertanzten sich in der höchsten
deutschen Seniorenturnierklasse bei zwei Turnieren den hervorragenden 2. Platz. Auch die Turnierneulinge Jutta und Ulrich Bruder schlugen sich
mit gleich drei erreichten Endrundenplätzen in der Senioren D-Klasse
prächtig.

Die Organisation des ausrichtenden Vereines – Kreativ Norderstedt –
boten den aus ganz Deutschland angereisten über 1.000 Turniertänzern
eine perfekte Plattform, um endlich wieder ihrem heißgeliebten Tanzsport
nachkommen zu dürfen.

Im Vorfeld des Turnieres war ein bis ins Detail ausgearbeitetes
Hygienekonzept mit dem zuständigen Ordnungsamt vereinbart worden. Diese Vorgaben wurden allen beteiligten Tänzern mit liebevollem Nachdruck “nahegebracht”. Alle Tänzer hielten sich akribisch an die Regeln. Man begegnete sich, außer beim Tanzen, ausschließlich maskiert; Hände,
Tische und alles andere wurden nach jeder Tanzrunde desinfiziert; jedem
Tanzpaar wurde ein “abstandsicherer” Tisch zugewiesen.

Über die Sinnhaftigkeit der politisch aufgezwungenen Maßregelungen wurde nicht debattiert; man war zum Tanzen gekommen, und wollte den Abbruch des Turnieres durch Nichteinhaltung der Regeln in jedem Falle vermeiden.

Die einzigen Kommentare, ein manchmal süffisantes, manchmal
sarkastisches Lächeln, blieb unter der Maskerade verborgen.

Ein riesiger Dank gilt den Organisatoren Tanja und Thomas Fürmeyer und
ihrem unglaublichen Team.

Sie haben dem Deutschen Tanzsport mit der hervorragenden Durchführung
dieses Tanzturnieres “Ostsee tanzt” einen riesengroßen Dienst erwiesen.
Den Verantwortlichen im Deutschen Tanzsportverband und in den
Tanzsportvereinen sollte dies Ansporn, Mut und “EIDH” geben, um
schnellstens wieder Tanzsportturniere zu veranstalten.

Dies ist unsere einzige Chance den Tanzsport zu retten, bevor viele
Tanzpaare unseren wunderschönen Sport an den “Corona-Nagel” hängen.

Thomas Fischer